Gewerbepark „Alte Molkerei“ mit einer großen Feier eröffnet

Festredner loben beispielhaftes Engagement an der Mariaweilerstraße vor über 500 Gästen

Düren. Die Bauzeit von etwa 13 Monaten war recht kurz, bedenkt man Größe und Weitläufigkeit des Gewerbeparks mit rund 8.000 m². Passanten, die täglich an den ehemaligen Gebäuden der ehemaligen Milchverwertung an der Mariaweilerstraße vorbeikamen, berichten von intensiven Arbeiten, deren Zweck sie anfänglich nicht verstanden.

Seit einigen Wochen und Monaten jedoch ist die Sachlage klar, das Endziel war sichtbar geworden.

Noch deutlicher wurde es jetzt bei der festlichen Eröffnung: Aus der ehemaligen Molkerei wurde ein  moderner Gewerbepark, den die Dürener „mhi immobilien Gruppe“ unter ihrem Chef Michael Hommelsheim ins Leben gerufen hat.

140524a209 Eröffnungsfeier Alte Molkerei 140524a001 Eröffnungsfeier Alte Molkerei

Neueröffnung der „Alten Molkerei“ lockte über 500 Besucher

Investor und Geschäftsführer Hommelsheim erinnerte bei seiner Begrüßungsrede zur Eröffnung des Gewerbeparks vor über 500 Gästen von Nah und Fern, Gäste aus Politik, Kultur, Vereinen und Institutionen, noch einmal an die Entwicklung des Gewerbeparks an der Mariaweilerstraße. Kauf und Restaurierung der Gebäude gingen mit dem Wachstum der Immobilienfirma parallel. Wachstum braucht mehr Raum, mehr Fläche.

Jetzt hat die Unternehmensgruppe genügend Gewerbe- und Bürofläche. Zahlreiche weitere Firmen sind  in andere renovierte Räume gezogen, über 30 Bands rocken hier abends ihren Berufsstress ab.

Eventräume von etwa 500 Quadratmetern warten auf Teilnehmer an Seminaren, Konferenzen, Tagungen.

Michael Hommelsheim dankte seiner Familie, seinen Mitarbeitern, seinen Handwerkern, dem Architekten, den Nachbarn, den Verantwortlichen des Bauamtes, den Unterstützern aus der Finanzwelt, kurzum allen, die am Zustandekommen des Projekts beteiligt waren, eine wahrlich lange Liste, die Seiten füllen würde.

Einen interessanten Blick in die historische Vergangenheit der Alten Molkerei wagte Franz-Josef Rehfisch, langjähriger Angestellter der Alten Molkerei, der die Geschicke der alten Milchverwertung bis zu ihrem Ende begleitet hatte.

Doch bei den Reden wurde auch die Zukunft zum Thema. Bürgermeister Paul Larue, der Präsident der IHK Aachen, Bert Wirtz, Thomas Rachel, MdB, sowie Carsten Schweneker, stellvertretender Landesvorsitzender NRW des Interessenverbandes „Die Familienunternehmer – ASU“, lobten das Engagement von Familienunternehmer und Mittelständler Michael Hommelsheim für den Gewerbepark als beispielhaft. Dieses Engagement und die Risikobereitschaft sollte Impuls für andere Unternehmen für eigenes Unternehmer-Tun sein.

 

Begrüßen konnte Michael Hommelsheim auch den Baudezernenten der Stadt Düren Paul Zündorf, Herrn Heinz Mannheims vom Referat für Wirtschaftsförderung der Stadt Düren und den Geschäftsführer der IHK Aachen, Fritz Rötting.

„Der Gewerbepark Alte Molkerei“, hob Bürgermeister Paul Larue hervor, „tut Düren und der Region wirtschaftlich gut, schafft Arbeitsplätze  und sollte Ansporn für andere Unternehmer und Investoren sein, Ähnliches oder Gleiches zu tun.“

Musikalisch unterstützten die Feier zwei Bands der „Alten Molkerei“: die „Echtzer Buam“ und die Band „Indigo“. Das Geschwisterduo Gentile aus Köln sorgte abends für den musikalischen Ausklang.

Der Reinerlös aus der Veranstaltung geht an das „Café Lichtblick“ und seinen Träger IN VIA e. V. Düren.

Dass die Eröffnung auch für die Kinder zu einem unvergesslichen Erlebnis wurde, dafür sorgten „ Hüpfburg & Co“.

Bilder: Dietmar Ehrlicher – Fotografie & Mediendesign